Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Varna.

  • Translation

Original:

150.00 €

Anfrage

Artikel ID EUR3828
Stecher Virtue James S.
Titel Varna.
Zeit ca. 1830
Beschreibung Ansicht der Hafenstadt Warna (Varna) am Schwarzen Meer in Bulgarien.
Warna ist eine Hafenstadt am Schwarzen Meer in Bulgarien und nach Sofia und Plowdiw die drittgrößte Stadt des Landes. 1391 eroberten Streitkräfte des Osmanischen Reiches die Stadt und machten sie wegen ihrer militärisch-strategisch günstigen Lage zu einer Küstenbastion. 1413 gaben die Osmanen die Stadt und die gesamte Küste bis hinunter nach Konstantinopel zurück an das Byzantinische Reich, um sie noch vor 1444 erneut und endgültig zu erobern. In der Schlacht bei Warna siegten die osmanischen Truppen unter der Führung von Sultan Murad II. gegen ein polnisch-ungarisches Heer. Während des Krimkrieges zwischen 1853 und 1856 spielte Warna eine große Rolle. Obwohl im 18. und 19. Jahrhundert Russland und das Osmanische Reich mehrmals Kämpfe um Warna ausfochten, erlebte die Stadt in den 1830er und 1840er Jahren einen wirtschaftlichen Aufschwung, vor allem des Handels, und wurde Sitz mehrerer Konsulate europäischer Staaten. Die erste Eisenbahnlinie im Osmanischen Reich im Jahre 1866 verband Warna und Russe an der Donau und damit mit Westeuropa.
Erscheinungsort London
Größe (cm)14 x 19,5
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritaltkoloriert
TechnikFederlithografie

Nachdruck:

22.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )