Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Septima Asiae Tabula

Original:

5,500.00 €

Anfrage

Artikel ID EUO2600
Stecher Ptolemy/ Petrus de Turre Claudius
Petrus de Turre kaufte Conrad Sweynheyms Patten um 1490, um diese in zweiter Auflage herraus zu geben. Die Daten basieren auf Claudius Ptolomäus Coordinaten und Aufzeichungen von ca. 100- 170 nach Christus. Claudius Ptolemäus( um 100- 160 nach Christus) war ein griechischer Mathematiker, Geograf, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph. Insbesondere seine drei Werke zur Astronomie, Geografie und Astrologie galten in Europa in der frühen Neuzeit als wichtige Datensammlungen und wissenschaftliche Standardwerke. Nach Ptolemäus befindet sich die Erde fest im Mittelpunkt des Weltalls, dem Centrum Mundi. Neben dem zusammenfassenden Kanon bedeutender Städte verfasste Ptolemäus die Geographia in der er die bekannte Welt und ihre Bewohner aufzeichnete. Seine Definition der Breitengrade ist bis heute gültig, außerdem legt er darin seine Hypothese vom unbekannten Südkontinent Terra Australis dar. Ptolemäus überlieferte lediglich schriftliche Anleitungen und Tabellen zur Erstellung von Karten, zeichnete selbst aber nur wenige grobe Skizzen. Später wurden in seinem Namen Geographien geschrieben und im Laufe der Jahrhunderte durch zahlreiche Karten ergänzt.
Titel Septima Asiae Tabula
Zeit ca. 1490
Beschreibung Seltene trepezförmige Karte des Kaspischen Meeres mit den angrenzenden Ländern,
Besonderheiten Nach dem Manuskript von Nicolas Germanus
Erscheinungsort Rom
Größe (cm)30 x 55
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikHolzschnitt

Nachdruck:

825.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )