Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Sectio XIV.

  • Translation

Original:

420.00 €

Anfrage

Artikel ID EUT4299
Stecher Anonymus
Titel Sectio XIV.
Zeit ca. 1730
Beschreibung Karte zeigt die Gegend um die Stätte Kuttenberg (Kutná Hora), Czaslau (Cáslav), Pardubitz, Chrudim, Hohenmauth (Vysoké Mýto), und viele mehr.
Bohemia is the westernmost and largest historical region of the Czech lands in the present-day Czech Republic. In a broader meaning, Bohemia sometimes refers to the entire Czech territory, including Moravia and Czech Silesia, especially in a historical context, such as the Lands of the Bohemian Crown ruled by Bohemian kings.  Bohemia was a duchy of Great Moravia, later an independent principality, a kingdom in the Holy Roman Empire, and subsequently a part of the Habsburg Monarchy and the Austrian Empire. After World War I and the establishment of an independent Czechoslovak state, Bohemia became a part of Czechoslovakia. Between 1938 and 1945, border regions with sizeable German-speaking minorities of all three Czech lands were joined to Nazi Germany as the Sudetenland. Böhmen war eines der Länder der Böhmischen Krone. Als ehemaliges Königreich Böhmen bildet es mit Mähren und dem tschechischen Teil Schlesiens das Staatsgebiet des heutigen Tschechiens, ist aber keine eigenständige administrative Einheit mehr. Die historische Hauptstadt Böhmens ist Prag, seit 1918 die Hauptstadt der Tschechoslowakei bzw. Tschechiens. Der böhmische Landespatron ist der heilige Wenzel, dem die Wenzelskrone gewidmet ist. Die Bewohner werden unabhängig von ihrer Nationalität Böhmen genannt, daneben wurde aber bis zum Zerfall der Habsburgermonarchie die tschechische Sprache als „böhmisch“ bezeichnet.
Größe (cm)29,5 x 34 cm
ZustandEcke außerhalb oben rechts restauriert
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

63.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )