Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Reikiavik.

  • Translation

Artikel ID EUS4561
Stecher Scott R.
Titel Reikiavik.
Zeit ca. 1811
Beschreibung Ansicht der Hauptstadt Islands Reykjavik mit vorgelagerten Segelschiffen. Island ist der flächenmäßig zweitgrößte Inselstaat Europas. Die Hauptinsel ist die größte Vulkaninsel der Erde und befindet sich knapp südlich des nördlichen Polarkreises.
Laut Grundbuch wurde Reykjavík von Ingólfur Arnarson, einem der ersten Siedler Islands, gegründet. Wie bei den Wikingern üblich, hatte er sich dort niedergelassen, wo die im Meer geworfenen Säulen seines Hochsitzes an Land gespült worden waren. Archäologische Ausgrabungen haben nun gezeigt, dass sich im 9. Jahrhundert - erste Spuren deuten auf das Jahr 870 hin - Wikinger aus Norwegen und keltische Einwanderer in dieser Gegend niederließen. Skúli Magnússon, heute als „Vater der Stadt“ bekannt, der ab 1749 als Gouverneur in Bessastaðir tätig war, ist für den Aufschwung des Ortes verantwortlich. Er sorgte für die Ansiedlung der ersten Industrieunternehmen.
Erscheinungsort Edinburgh
Größe (cm)19,5 x 35,5 cm
Koloritaltkoloriert
TechnikStahlstich

Nachdruck:

43.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )