Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Lump und Miez

  • Translation

Original:

90.00 €

Anfrage

Artikel ID DKT0823
Stecher Meyer-Eberthardt Kurt (1895-1977)
Kurt (auch Curt) Meyer-Eberhardt, eigentlich Kurt Ernst Meyer, seit 1916 Künstlername unter Beifügung des Mädchennamens der Mutter, war ein deutscher Maler, Grafiker und Illustrator. Seine Existenz wurde seit Mitte der 1920er Jahre zunehmend von der Zweigleisigkeit künstlerischen Broterwerbs – durch Tierradierungen sowie gängige Jagdbilder – und unabhängigen Schaffens in der „inneren Emigration“ geprägt. Meyer-Eberhardts Aquarelle und Pastelle von Zirkuspudeln (Ende 1920er/Anfang der 1930er Jahre) und sein Zyklus zurückgelassener Kriegspferde Memento mori (ab 1945) gelten als einfühlsamer, auch zeitkritischer Beitrag zum Tierporträt, während der Mensch in der zweiten Schaffensphase aus seinem Werk verschwindet. Ein weiterer, bis ans Lebensende fortgeführter Werkkomplex umfasst neben Interieurs und Stillleben vor allem Landschaften der Münchner Umgebung sowie des Mittelmeers (seit den 1930er Jahren, mit Anklängen an Paul Cézanne).
Titel Lump und Miez
Zeit ca. 1950
Beschreibung Radierung zeigt eine junge getigerte Kartze zusammen gekuschelt mit einem Terrier.
Erscheinungsort München
Größe (cm)25 x 29 cm
ZustandPerfekter Zustand
Koloritkoloriert
TechnikRadierung

Nachdruck:

13.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )