Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Kaart van de Papoasche Eilanden

  • Translation

Artikel ID ASS181
Stecher Tirion Isaak (1705-1765)
Isaak Tirion (1705 1765) war ein niederländischer Buchhändler und Verleger. Von besonderem Interesse sind heute seine Kartenwerke, so die Vereinigten Niederlande in zwölf Teilen und „Tegenwoordige Staat van alle Volken“ („Gegenwärtiger Zustand aller Völker“) in 45 Teilen. Atlanten, welche er herrausgab, erschienen teilweise erst nach seinem Tode, so der Atlas van Zeeland 1760, dieser wurden bis 1784 immer wieder aufgelegt.
Titel Kaart van de Papoasche Eilanden
Zeit ca. 1753
Beschreibung Karte der östlichen Inseln von Neu-Guinea
Der Portugiese Jorge de Meneses, der 1526/27 die Nordküste und vorgelagerte Inseln erkundete, gilt als europäischer Entdecker der Insel. 1545 landete der Spanier Íñigo Ortiz de Retez und nannte die Insel „Neuguinea“, weil ihn die Küste an die des afrikanischen Guinea erinnerte, an der er zuvor vorbeigesegelt war. 1623 kartographierte Jan Carstenszoon im Auftrag der Niederländischen Ostindien-Kompanie große Teile der Küste. Seit diesem Zeitpunkt unterhielt die Niederländische Ostindien-Kompanie geschäftliche und machtpolitisch motivierte Kontakte zu der Region und dem Sultanat Tidore.
Erscheinungsort Amsterdam
Größe (cm)32 x 36
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

31.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )