Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Isle St. Christoope..

  • Translation

Artikel ID AMW1389
Stecher Crepy Jean Babtiste
Jean Babtiste Crepy war ein französicher Mahler und Kupferstecher.
Titel Isle St. Christoope..
Zeit ca. 1767
Beschreibung Karte zeigt die Insel St. Kitts und Barbados mit Einteilung aller Gebiete der Insel.
Um 1300 erreichten die Kariben die Insel. Christoph Kolumbus war der erste Europäer, der die Insel erreichte. 1538 gründeten Hugenotten aus Dieppe die erste Europäersiedlung auf der Insel und nannten sie nach ihrer Heimatstadt Dieppe; diese Siedlung wurde schon nach kurzer Zeit durch die Spanier zerstört. 1623 errichteten die Engländer unter Captain Thomas Warner eine erste dauerhafte Siedlung, gefolgt von einer französischen Siedlung, die 1625 durch Pierre Belain d’Esnambuc angelegt wurde. 1626 planten die Kariben einen Überfall auf die Europäer, um sie zu vernichten oder von der Insel zu vertreiben. Die Europäer erfuhren von dem Plan und brachten ihrerseits alle Kariben um oder nahmen sie als Sklaven. 1629 wurde die Insel während des Englisch-Spanischen Krieges von 1625 bis 1630 von einem spanischen Geschwader unter Admiral Fadrique Álvarez de Toledo y Mendoza erobert und geplündert. Die Engländer und Franzosen flüchteten – doch schon 1631 kehrten sie zurück. Im April 1666 eroberte die französische Flotte während des Zweiten Englisch-Niederländischen Krieges die Insel. Im Juni 1667 misslang ein englischer Versuch der Rückeroberung. Im Frieden von Breda erhielten die Engländer jedoch die Insel zurück. Engländer und Franzosen wechselten sich in der Folgezeit in der Herrschaft über St. Kitts ab, doch fiel sie im Frieden von Paris 1783 endgültig an Großbritannien. Nevis wurde 1882 mit St. Kitts und Anguilla zu St. Christopher-Nevis-Anguilla vereinigt.
Erscheinungsort Paris
Größe (cm)27 x 20
ZustandPerfekt
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

33.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )