Galapagos Islands.

  • Translation

Artikel ID AMS1162

Titel

Galapagos Islands.

Beschreibung

HandkoloriertesTusche-Manuskript zeigt die Galapagosinseln im Pazifischen Ozean.

Zeit

ca. 1800

Stecher

Anonymus

Historische Beschreibung

Die Galapagosinseln wurden im März 1535 zufällig von Spaniern entdeckt. Tomás de Berlanga, der damalige Bischof von Panama, kam mit seinen Leuten auf dem Weg nach Peru vom Kurs ab und strandete an einer der Vulkaninseln. Die Inselgruppe wurde zunächst als Islas Encantadas („Verzauberte Inseln“) bezeichnet, da niemand so weit draußen im Ozean noch Inseln vermutet hätte und starke Strömungen zwischen den Inseln und um sie herum bei den Seefahrern leicht den Eindruck erwecken konnten, die Inseln selbst änderten immer wieder ihre Lage. Im 17. Jahrhundert waren die Inseln Versteck und Fluchtort für Seeräuber – darunter John Cook oder William Cowley – die meist Goldschiffe der Spanier aus Mexiko überfielen. Im 19. Jahrhundert wurden die Inseln nach den dort vorkommenden Riesenschildkröten in Islas Galápagos umbenannt. Seit 1978 stehen die Inseln auf der UNESCO-Liste des Weltnaturerbes.

Besonderheiten Sehr selten
Größe (cm)21 x 19
ZustandMontiert
Koloritgemalt
TechnikManuskript

Nachdruck:

48.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )