Vue Générale de Mexico.l

  • Translation

Artikel ID AMZ1179

Titel

Vue Générale de Mexico.l

Beschreibung

Ansicht von Mexico City im Hintergrund der Vulkan Pico de Orizaba (Citlaltépetl), höchster Berg in Mexico.

Zeit

ca. 1840

Stecher

Sainson de Louis Auguste

Historische Beschreibung

Mexiko-Stadt, ist die Hauptstadt von Mexiko und die bevölkerungsreichste Stadt in Nordamerika. Sie liegt im Tal von Mexiko (Valle de México), einem großen Tal in den Hochebenen im Zentrum von Mexiko. Die Stadt Mexiko-Tenochtitlan wurde im Jahr 1325 vom Volk der Mexica gegründet. Die alte Mexica-Stadt, die heute einfach als Tenochtitlan bezeichnet wird, wurde auf einer Insel im Zentrum des Binnenseesystems des Tals von Mexiko errichtet, die sie sich mit einem kleineren Stadtstaat namens Tlatelolco teilte. Der Legende nach zeigte der Hauptgott der Mexikaner, Huitzilopochtli, den Ort an, an dem sie ihr Haus bauen sollten, indem er einen goldenen Adler auf einem Feigenkaktus sitzen ließ, der eine Klapperschlange verschlang. Als die Spanier ankamen, hatte das Aztekenreich einen Großteil Mesoamerikas erreicht und berührte sowohl den Golf von Mexiko als auch den Pazifischen Ozean. Die Stadt ist politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Mittelpunkt sowie größter Verkehrsknotenpunkt des Landes. Der Name México geht ursprünglich auf die Azteken zurück, die sich selbst als „Mexica“ bezeichneten. Teilweise wird im deutschsprachigen Raum für „Mexiko-Stadt“ auch die englischsprachige Bezeichnung Mexico City verwendet. Seit Jahrhunderten ist dieses Becken der Mittelpunkt des Landes, lange bevor von einer mexikanischen Nation die Rede sein konnte. Die Stadt ist auf drei Seiten von Bergen umgeben – unter anderem von den berühmten ZwillingsvulkanenPopocatépetl und Iztaccíhuatl sowie der Sierra Nevada. Als die Azteken im Tal von Mexiko eintrafen, fanden sie eine hoch entwickelte Hydrokultur vor: Mais, Bohnen, Tomaten, Kürbis und andere Lebensmittel wurden auf bewässertem Land und schwimmenden Gärten, sogenannten Chinampas. Im 15. Jahrhundert begannen die Azteken, selbst Deiche zu bauen, welche die Insel mit dem Festland verbanden. Sie dienten gleichzeitig als Aquädukte. Die Gründung der Stadt unter dem Namen Tenochtitlan geht aztekischen Aufzeichnungen zufolge auf das Jahr 1345 zurück, als sich eine Schar von Nomaden aus dem Norden auf einer Insel im Texcoco-See ansiedelte. Die Azteken (eigentlich Méxica) ließen sich dort nach langen Jahren des Umherziehens nieder, während derer sie sich von dem ernährt hatten, was in festen Siedlungen freiwillig oder unfreiwillig zu bekommen gewesen war. Ihrer Überlieferung zufolge hatten sie von ihrem Gott Huitzilopochtli den Auftrag erhalten, an der Stelle eine Stadt zu gründen, wo sie einen Adler fänden, der auf einem Kaktus sitzend eine Schlange verspeiste. Sie fanden ihn – auf einer Insel mitten im See. Adler, Schlange und Kaktus bilden das Zentralmotiv der heutigen mexikanischen Flagge.

Erscheinungsort Paris
Größe (cm)14 x 20 cm
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikFederlithografie

Nachdruck:

22.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )