Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Tartariae sive Magni Chami Regni Tipus

  • Translation

Original:

270.00 €

Anfrage

Artikel ID ASC1279
Stecher Bertius Petrus (1565-1629)
Petrus Bertius (1565 –1629) war ein flämischer Theologe, Historiker, Geograph und Kartograph, Er wuchs in Beveren (Flandern) auf. 1593 wurde er zum Mathematik Professor und Bibliothekar der Universität Leyden berufen. Sein kartographisches Hauptwerk beinhaltet einen Miniatur Weltatlas von 1600, einen Taschenatlas des Deutschen Kaiserreichs von 1616 mit 26 gestochenen Karten und 101 Stadtansichten, des weiteren eine Version der Geographia des Ptolemäus mit 28 Karten von Mercator und 14 Karten aus dem Parergon des Ortelius von 1618.
Titel Tartariae sive Magni Chami Regni Tipus
Zeit ca. 1620
Beschreibung
Karte zeigt gesamt Russland, Japan, teilweise China, Indien und Nordamerika.

Während der Qin-Dynastie des ersten Kaisers Qin Shihuangdi wurde vieles vereinheitlicht und so die Grundlagen einer gemeinsamen kulturellen Identität geschaffen, auch die aus tausenden chinesischer Schriftzeichen bestehende chinesische Schrift, die als das älteste noch gebräuchliche Schriftsystem der Welt gilt.Die Geschichte Chinas umfasst dem Mythos nach bereits 5000 Jahre, in denen sich die chinesische Kultur und Wissenschaft, vor allem die chinesischen Sprachen, die chinesischen Namen, die chinesische Philosophie, die chinesische Küche, der Chinesische Volksglaube und die traditionelle chinesische Medizin entwickelt haben.Der historische Einfluss chinesischer Traditionen und kultureller Praktiken war jedoch nicht auf diese enge Definition beschränkt, da er sich auch auf andere südostasiatische Länder wie Thailand, Myanmar, Singapur, Malaysia, Indonesien, Kambodscha, Laos, Philippinen usw. ausgeweitet hat die Gründung von chinesischen Gemeinden in ÜberseeDie ostasiatische Kultursphäre teilt eine konfuzianische Ethikphilosophie, Buddhismus, Taoismus, und sie hat historisch ein 3.000 Jahre altes altes Han-chinesisches Schriftsystem geteilt. Die Kernregionen der ostasiatischen Kultur sind im Allgemeinen Großchina, Japan, Korea und Vietnam.Zur stiltypischen chinesischen Kunst gehören vor allem die chinesische Musik, die chinesische Literatur, die chinesische Malerei, die chinesische Architektur, chinesische Gartenkunst und die chinesische Kampfkunst.
Besonderheiten Taschenausgabe
Erscheinungsort Amsterdam
Größe (cm)7,5 x 10,5 cm
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

40.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )