Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Singapore at sunrise, from the hills westward.

  • Translation

Original:

550.00 €

Anfrage

Artikel ID ASS1283
Stecher Maclure & Macdonald
Titel Singapore at sunrise, from the hills westward.
Zeit ca. 1820
Beschreibung
Ansicht zeigt die Stadt Singapur bei Sonnenaufgang.

Die ersten Aufzeichnungen Singapurs stammen aus chinesischen Texten des 3. Jahrhunderts. Die Insel diente als Außenposten des auf Sumatra beheimateten Srivijayareiches. Ursprünglich trug Singapur den javanischen Namen Temasek. Im Januar 1819 kam Sir Thomas Stamford Raffles, Handelsagent der Britischen Ostindien-Kompanie, in Singapur an und gründete einen Monat später desselben Jahres, die erste britische Niederlassung. Daher wird er als Gründer des modernen Singapur betrachtet. Die Insel war zuvor nur von 20 malaiischen Fischerfamilien besiedelt und ein Zufluchtsort für Seeräuber. 1867 wurden die Kolonien in Ostasien neu organisiert und Singapur wurde im Rahmen der Straits Settlements direkt von Großbritannien kontrolliert. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Singapur 1942 von Japan besetzt, kehrte jedoch nach der Kapitulation Japans 1945 als separate Kronkolonie unter britische Kontrolle zurück. Singapur erlangte 1959 die Selbstverwaltung und wurde 1963 nebenbei Teil der neuen Föderation Malaysias Malaya, Nord-Borneo und Sarawak. Ideologische Unterschiede führten dazu, dass Singapur zwei Jahre später aus dem Verband ausgeschlossen wurde und somit ein unabhängiges Land wurde.
Größe (cm)18 x 23,5 cm
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikLithografie

Nachdruck:

82.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )