Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Silurus Militaris/ Der gehörne Wels /L´ Arme/ The horned Silure

  • Translation

Original:

190.00 €

Anfrage

Artikel ID DT0535
Stecher Bloch/Hennig Markus Elieser/J.F. (1723-1799)
Markus Bloch war ein deutscher Naturforscher und Arzt. Sein Fachgebiet war die Ichthyologie, zu deren führenden Vertretern im 18. Jahrhundert er zählte. eine erste Publikation waren 1774 die Medicinische Bemerkungen, Nebst einer Abhandlung vom Pyrmonter Sauerbrunnen. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit befasste er sich auch mit zoologischen Studien, in erster Linie mit Fischen. Sein Hauptwerk ist die Allgemeine Naturgeschichte der Fische, die 1782 bis 1795 in 12 Bänden erschien. Dabei sind die enthaltenen Kupferstiche nicht nur von wissenschaftlichem, sondern auch von hohem künstlerischem Wert. In den ersten drei Bänden behandelt er die in Deutschland vorkommenden Fische und richtete ein besonderes Augenmerk auf deren wirtschaftliche Nutzung. Der Rest des Werks befasst sich mit den übrigen zu dieser Zeit bekannten Fischen der Welt.
Titel Silurus Militaris/ Der gehörne Wels /L´ Arme/ The horned Silure
Zeit ca. 1785
Beschreibung Darstellung eines gehörnten Wels. Echte Welse haben eine schuppenlose, nackte Haut. Der Kopf ist flachgedrückt, das Maul breit. Am Oberkiefer befindet sich ein Paar Barteln, am Unterkiefer ein bis zwei. Die Rückenflosse ist nur klein oder nicht vorhanden. Sie wird, wenn vorhanden, von weniger als sieben Flossenstrahlen gestützt. Ein Flossenstachel kommt niemals vor.
Besonderheiten Aus der allgem. Naturgeschichte der Fische
Erscheinungsort Berlin
Größe (cm)17 x 35
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

28.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )