Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Schiller / Seyd einig-einig-einig

  • Translation

Artikel ID DKP0759
Stecher Bülow, von
Titel Schiller / Seyd einig-einig-einig
Zeit ca. 1820
Beschreibung Weilhelm Tell's letzte Worte. Seid einig, einig, einig. Dies sind die letzten Worte des sterbenden Freiherrn Attinghausen in Schillers »Wilhelm Tell« (IV, 2). Sie sind seine Mahnung an alle Schweizer zur Einigkeit und zum festen Zusammenstehen im Kampf gegen die Reichsvögte. Als Aufforderung zu einträchtigem Handeln und solidarischem Verhalten wird der Ausspruch heute noch gelegentlich verwendet.. Nach der Originalzeichnung von Bartsch, Druck A. Hölzer, Verlag B. Brigl. Friedrich von Schiller (1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker.
Erscheinungsort Berlin
Größe (cm)52 x 40
ZustandRiß unten fachmännisch restauriert
Koloritkoloriert
TechnikLithografie

Nachdruck:

48.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )