Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Isles de L´Amirauté. N.24

  • Translation

Artikel ID OZ0336
Stecher Vandermaelen Philippe Marie
Titel Isles de L´Amirauté. N.24
Zeit ca. 1835
Beschreibung Karte zeigt zum Teil die Inseln Neu Britanien und die Amiraute Inslen
Der Portugiese Jorge de Meneses, der 1526/27 die Nordküste und vorgelagerte Inseln erkundete, gilt als europäischer Entdecker der Insel. 1545 landete der Spanier Íñigo Ortiz de Retez und nannte die Insel „Neuguinea“, weil ihn die Küste an die des afrikanischen Guinea erinnerte, an der er zuvor vorbeigesegelt war. 1623 kartographierte Jan Carstenszoon im Auftrag der Niederländischen Ostindien-Kompanie große Teile der Küste. Seit diesem Zeitpunkt unterhielt die Niederländische Ostindien-Kompanie geschäftliche und machtpolitisch motivierte Kontakte zu der Region und dem Sultanat Tidore.
Besonderheiten Aus "Atlas universel de geographie, physique, politique, statistique et mineralogique…"
Erscheinungsort Brüssel
Größe (cm)47 x 57
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritaltkoloriert
TechnikLithografie

Nachdruck:

37.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )