Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Imerium Alexandri Magni Per Europam, Asiam, et Africam

  • Translation

Artikel ID ASP0442
Stecher Zatta Antonio (1757-1797)
Antonio Zatta (1757 – 1797) war ein italienischer Kartograph und lebte in Venedig. Eine seiner größten Werke war der Atlante Novisimo, ein in 4 Bänden erschienener Weltatlas mit für seine Zeit, außergewöhnlich hoher wissenschaftlicher Qualität.
Titel Imerium Alexandri Magni Per Europam, Asiam, et Africam
Zeit ca. 1785
Beschreibung Karte zeigt Kleinasien mit Ägypten, Lybien, Türkei, Persien ect.
Vorderasien umfasst Kleinasien, Kaukasien, Mesopotamien, Syrien, Palästina, die Arabische und die Sinaihalbinsel, das Armenische- und das Iranische Hochland. Die zugehörigen Länder sind: Ägypten (nur die Halbinsel Sinai), Armenien, Aserbaidschan, Bahrain, Georgien, Irak, Iran, Israel, Jemen (ohne die Insel Sokotra), Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Oman, Palästinensische Autonomiegebiete bzw. Palästina, Saudi-Arabien, Syrien, Türkei (asiatischer Teil, also Anatolien), Vereinigte Arabische Emirate. Zypern (Politisch Teil der EU) Im Übergangsbereich nach Zentralasien befindet sich Afghanistan. Der immer zu Vorderasien zählende Iran wird in der Einteilung der UN nicht zu Vorderasien , sondern zu Südasien gezählt.
Erscheinungsort Venedig
Größe (cm)33 x 45
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

51.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )