Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Guerra nel Mar Baltico.

  • Translation

Artikel ID EUL3721
Stecher Coen Colombo
Titel Guerra nel Mar Baltico.
Zeit ca. 1830
Beschreibung Karte zeigt das Baltische Meer, Ostsee, mit teilweise Norwegen, Schweden, Dänemark, Pommern, Preußen, Litauen, Lettland, Estland, Insel Gotland und die Bucht von Riga. Die Anrainerstaaten der Ostsee sind Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen. Die Ostsee trennt die Skandinavische Halbinsel von den zusammenhängenden Festländern Nord-, Nordost- und Mitteleuropas. Historisch verlief die Grenze durch die Beltsee, denn an den Einfahrten zur Ostsee erhob das Königreich Dänemark den Sundzoll.
Der Anfang Litauens als Staat liegt im 13. Jahrhundert, nachdem baltische Stämme das bestehende Staatsgebiet ab dem 3. Jahrtausend vor Christus besiedelt hatten. Parallel dazu erfolgte bereits im 14. Jahrhundert die Expansion nach Osten. Aus dem Zerfall der alten Kiewer Rus nach dem Mongolensturm bis 1240 hatten sich mehrere Nachfolgefürstentümer entwickelt. Großfürst Jogaila übernahm 1386 durch Heirat und den Übertritt zum Christentum die polnische Königskrone und gründete damit die Polnisch-Litauische Personalunion. Die enge politische Einheit Polens und Litauens mündete 1569 in die Realunion von Lublin, die das Ende des eigenständigen Litauens bedeutete, nachdem der litauische Adel bereits in den vorangegangenen Jahrzehnten zunehmend unter den Einfluss der polnischen Kultur und Sprache gelangt war. Litauen blieb bis zu den Teilungen Polens beim polnischen Staat und kam dann 1795 unter russische Herrschaft.
Größe (cm)24 x 39
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritaltkoloriert
TechnikLithografie

Nachdruck:

22.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )