Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Grönland so weit es bekant ist mit den Inseln Faeröer Nro. 77.

  • Translation

Original:

190.00 €

Anfrage

Artikel ID EUS3945
Stecher Reilly Franz Johann Joseph (1766-1820)
Franz Johann Joseph von Reilly (1766 in Wien - 1820 in Wien) war ein österreichischer Verleger, Kartograf und Schriftsteller.
Titel Grönland so weit es bekant ist mit den Inseln Faeröer Nro. 77.
Zeit ca. 1785
Beschreibung
Karte zeigt gesamt Grönland, teilweise Island und einer Teilkarte mit den Färöer-Inseln.

Grönland ist die größte Insel der Erde und wird geologisch zum arktischen Nordamerika gezählt. Aus politischer Sicht ist es ein autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark.
Um 875 entdeckte der Norweger Gunnbjørn die Insel und nannte sie Gunnbjørnland. 982 musste Erik der Rote aus Island fliehen und landete schließlich im Südwesten Grönlands. Er gab der Insel ihren Namen Grænland. Die in Grönland siedelnden Wikinger wurden daher Grænlendingar genannt.
Erscheinungsort Wien
Größe (cm)23 x 28
ZustandPerfekter Zustand
Koloritkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

28.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )