Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Fortezza del Volo. Il Forte Carababa

  • Translation

Artikel ID EUK3183
Stecher Coronelli Vicenzo Maria (1650-1718)
Coronelli Vincenzo, Maria (1650 – 1718) gründete im Jahr 1684 die erste geografische Gesellschaft der Welt, die Accademia cosmografica degli argonauti, deren Vorsitz der Doge Marcantonio Giustinian übernahm. 1685 wurde er zum Kosmographen der Republik Venedig ernannt. Seiner Gesellschaft gehörten 1693 bereits 261 Mitglieder an, darunter der polnische König Jan Sobieski. 1691 veröffentlichte er in Venedig den Atlante Veneto, ein Werk von 200 Karten mit ausführlichen Beschreibungen im Format 60 * 40 cm. 1692 und 1694 legte er sein zweibändiges geographisches Hauptwerk auf, den Corso geografico universale, ó sia la terra divisa nelle sue parti. Es bestand aus 260 Karten. 1696 bis 1697 setzte er mit seinem Isolario, der dem Mittelmeer gewidmet war, den Atlante Veneto fort. 1696 reiste er durch das Reich nach London.
Titel Fortezza del Volo. Il Forte Carababa
Zeit ca. 1680
Beschreibung Karte zeigt ein Fort (Volo) auf der Vorderseite und auf der Rückseite das Fort Carababa auf der Insel Kreta.
Die Insel Kreta wird zuerst in Texten aus der syrischen Stadt Mari aus dem 18. Jahrhundert v. Chr. Als Kaptara bezeichnet, die später in neoassyrischen Aufzeichnungen und in der Bibel (Caphtor) wiederholt werden. Es war auch im alten Ägypten als Keftiu bekannt, was stark darauf hindeutet, dass eine ähnliche Form wie beide der minoische Name für die Insel war.
Erscheinungsort Venedig
Größe (cm)37,5 x 27,5
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

27.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )