Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Des Königreichs Preussen ostsüdlicher Theil Nro. 52.

  • Translation

Artikel ID EUP3199
Stecher Reilly Franz Johann Joseph (1766-1820)
Franz Johann Joseph von Reilly (1766 - 1820) Wien. Er war Österreicher und produzierte zwischen 1789 und 1806 über 830 Karten für sein großes Atlasprojekt - Chauplatz der Funf Theile der Welt -. Von diesen 830 Karten, die in dieser Zeitspanne von siebzehn Jahren veröffentlicht wurden, "präsentierte" er nur einen Teil der Welt, Europa. Karten der anderen vier Kontinente blieben unveröffentlicht. Die Karten des Schauplatzes ... wurden nach einheitlichen Kriterien gezeichnet. Reillys Großer Deutscher Atlas war auch als erster vollständig "österreichischer" Atlas bemerkenswert. Dieser große Weltatlas mit relativ wenigen Karten wurde zwischen 1794 und Ende 1796 herausgegeben. Reilly könnte zumindest teilweise Franz Anton Schraembls Werk als Vorbild genommen haben.
Titel Des Königreichs Preussen ostsüdlicher Theil Nro. 52.
Zeit ca. 1790
Beschreibung Karte zeigt den Kreis Ortelsburg (ein preußischer Landkreis im Regierungsbezirk Königsberg, später Allenstein, der Provinz Ostpreußen), Kreis Sensburg/Sehesten, Kreis Johannisburg, Kreis Oletzko mit der gleichnamigen Stadt Olecko (deutsch bis 1928 Marggrabowa,umgangssprachlich auch Oletzko (drei preußischer Landkreise in Ostpreußen, die zwischen 1818 und 1945 bestanden), Mikołajki/Nikolaiken eine Stadt in der polnischen Wojewodschaft Ermland-Masuren sie liegt unweit des Śniardwy (Spirdingsee), der größten der masurischen Seen.
Preußen war ein seit dem Spätmittelalter bestehendes Land an der Ostsee, zwischen Pommern, Polen und Litauen. Sein Name wurde nach 1701 auf ein weit größeres, aus Brandenburg-Preußen hervorgegangenes Staatswesen angewandt, das schließlich fast ganz Deutschland nördlich der Mainlinie einschloss und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand. Das spätere Königreich Preußen entwickelte sich im Wesentlichen aus zwei Landesteilen, die beide von Fürsten aus dem Haus Hohenzollern regiert wurden: aus der Markgrafschaft Brandenburg, die zu den sieben Kurfürstentümern des Heiligen Römischen Reiches gehörte, sowie aus dem Herzogtum Preußen, das wiederum aus dem Staat des Deutschen Ordenshervorgegangen war.
Erscheinungsort Wien
Größe (cm)23 x 289
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

16.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )