Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Der Vulkan Kamtschatkoy auf Kamtschatka.

  • Translation

Artikel ID EUO4625
Stecher Anonymus
Titel Der Vulkan Kamtschatkoy auf Kamtschatka.
Zeit ca. 1750
Beschreibung Ansicht zeigt den Vulkan Krascheninnikow auf Kamtschatka.
Die Halbinsel Kamtschatka wurde von Kosaken auf ihren Streifzügen in den Osten Russlands im Jahre 1697 entdeckt. Da es hier vor allem sehr viele Zobel gab, wurde das Gebiet kurz darauf von Russland annektiert. Die dort lebenden Ureinwohner, die Korjaken, Itelmenen, Ewenen, Tschuktschen und Aleuten (Unangan), wurden blutig von russischen Kosaken unterworfen und fast ausgerottet. Der Däne Vitus Bering, nach dem auch die Meerenge zwischen Ostsibirien und Alaska benannt ist, führte von 1725 bis 1730 und 1733 bis 1743 große Expeditionen nach Kamtschatka und nach Norden zum Beringmeer. Georg Wilhelm Steller, Botaniker und Theologe, verfasste umfangreiche Aufzeichnungen von der zweiten Expedition.
Erscheinungsort Deutschland
Größe (cm)14 x 17,5 cm
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

24.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )