Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Damaskus in Syrien

  • Translation

Artikel ID ASP1074
Stecher Bouttats Gaspar (1640-1695-96)
Gaspar Bouttats der Ältere war ain flämischer Drucker und Graveur im barocken Zeitalter. Gebohren in Antwerpen, in einer Familie von Kupferstechern, übernahm er früh das elterliche Geschäft. Sein Onkel Philibert ebenso wie sein jüngerer Bruder Frederick haben waren in der Kupfergravur hoch geschätzt.
Titel Damaskus in Syrien
Zeit ca. 1670
Beschreibung Gesamtansicht von der Stadt Damaskus am Barada Fluß in Syrien. Im Vordergrund zahlreiche figürliche Szenen.
Syrien ist ein Staat in Vorderasien und Teil des Maschrek. Syrien grenzt im Süden an Israel und Jordanien, im Westen an den Libanon und das Mittelmeer, im Norden an die Türkei und im Osten an den Irak. Nach der Eroberung durch Alexander den Großen gehörte Syrien von 301 bis 64 v. Chr. zum Seleukidenreich. Im Römischen Reich (ab 64 v. Chr.) war Syria neben Aegyptus die reichste und einflussreichste Provinz des Imperiums.Nach der arabisch-muslimischen Eroberung 634 gewann Syrien eine zentrale Bedeutung. Die Herrschaft der Mamluken dauerte bis 1516. Dann wurde Syrien Teil des Osmanischen Reichs.
Erscheinungsort Antwerpen
Größe (cm)12,5 x 24
ZustandPerfekter Zustand
Koloritkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

34.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )