Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Bingen

  • Translation

Original:

90.00 €

Anfrage

Artikel ID EUD925
Stecher Foltz Friedrich (1805-1877)
Philipp von Foltz war der Sohn des Malers Ludwig Foltz, von dem er auch seinen ersten künstlerischen Unterricht bekam. Mit 20 Jahren ging Foltz 1825 nach München, wo er vom Direktor der Königlichen Kunstakademie, dem Maler Peter von Cornelius, als Schüler angenommen wurde. Schon bald durfte Foltz seinem Lehrer bei Arbeiten an den Fresken in der Glyptothek und unter den Hofgartenarkaden assistieren.
Titel Bingen
Zeit ca. 1840
Beschreibung Ansicht der Stadt Bingen am Rhein
Erscheinungsort Darmstadt
Größe (cm)17 x 23,5
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritkoloriert
TechnikStahlstich

Nachdruck:

13.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )