Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Axi, sive Equei Piper Indicum.

  • Translation

Original:

90.00 €

Anfrage

Artikel ID DKP0582
Stecher Franceschelli
Titel Axi, sive Equei Piper Indicum.
Zeit ca. 1740
Beschreibung
Ansicht zeigt Indische Pfefferpflanzen (Piper Indicum).
 
West­li­che Wis­sen­schaft­ler haben her­aus­ge­fun­den, dass die ver­dau­ungs­för­dernde Wir­kung mit dem Haupt­wirk­stoff  Pipe­rin zusam­men­hängt. Es  regt die Rezep­to­ren im Mund an, sodass Spei­chel– und Magen­saft­sekre­tion geför­dert, und die Spei­sen dadurch leich­ter ver­daut wer­den. Nun sollte des­we­gen Pfef­fer nicht ver­mehrt ein­ge­setzt wer­den. Ein zu pfeff­ri­ges Gericht schmeckt nicht mehr. Und nicht immer gilt die Regel: Viel hilft viel. Die Rezep­to­ren im Mund mögen keine zu starke Rei­zung und füh­len sich auch bei gerin­gen Men­gen Pfef­fer angeregt.
Erscheinungsort Rom
Größe (cm)25 x 16,5
ZustandQuetschfalten unten durch Druckvorgang
Koloritkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

13.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )