Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Ansicht von Nonnenwerth, Rolandseck und Drachenfels. / Vue de Nonnenwerth, Rolandseck et Drachenfels.

  • Translation

Original:

150.00 €

Anfrage

Artikel ID EUD3836
Stecher Bodmer Karl (1809-1893)
Johann Carl Bodmer. Ritter der Ehrenlegion, war Grafiker, Radierer, Lithograf, Zinkstecher, Zeichner, Maler, Illustrator und Jäger. Als gebürtiger Schweizer nahm er 1843 die französische Staatsbürgerschaft an und nannte sich auch Jean-Charles Bodmer. Die Druckplatten sowie 386 Zeichnungen und Aquarelle befinden sich zusammen mit dem schriftlichen Nachlass von Prinz Maximilian zu Wied-Neuwied in dem amerikanischen Joslyn Art Museum in Omaha (Nebraska). Eine weitere wichtige Sammlung wird in der Newberry Library Bodmer Collection in Chicago aufbewahrt.
Titel Ansicht von Nonnenwerth, Rolandseck und Drachenfels. / Vue de Nonnenwerth, Rolandseck et Drachenfels.
Zeit ca. 1835
Beschreibung Ansicht der Insel Nonnenwerth (früher auch Rolandswerth). Sie ist eine Rheininsel zwischen Rolandswerth und Bad Honnef. Im Hintergrund ist der Drachenfels im Siebengebirge am Rhein mit seiner Ruine der Burg Drachenfels zu sehen. Die Insel ist mit Unterbrechungen seit Anfang des 12. Jahrhunderts Standort einer Benediktinerinnen-Abtei, die 1854 von den Franziskanerinnen übernommen wurde. Seitdem beherbergt das Kloster auch eine franziskanische Bildungsanstalt, die als Mädchenpensionat begann und später zum allgemeinbildenden Gymnasium wurde. Aquatinta geätzt von Rudolf Bodmer, herausgegeben von F. C. Eisen in Köln (ca. 1832 - 1837).
Erscheinungsort Koblenz
Größe (cm)10,5 x 13,5
ZustandPerfekt, dem Alter entsprechend
Koloritgouachiert
TechnikAquatinta

Nachdruck:

22.50 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )