Andalusia e Granada

  • Translation

Artikel ID EUE3756

Titel

Andalusia e Granada

Beschreibung

Karte zeigt Andalusien mit der Provinz Granada und den Städten Sevilla, Huelva, Cordoba, Jéan, Granade, Málaga und einer Titelkartusche.

Zeit

ca. 1776

Stecher

Zatta Antonio (1757-1797)

Antonio Zatta (1757 – 1797) war ein italienischer Kartograph und lebte in Venedig. Eine seiner größten Werke war der Atlante Novisimo, ein in 4 Bänden erschienener Weltatlas mit für seine Zeit, außergewöhnlich hoher wissenschaftlicher Qualität.

Historische Beschreibung

Am 23. November 1248] wurde Sevilla nach mehrmonatiger Belagerung im Rahmen der Reconquista von Ferdinand III. von Kastilien erobert und blieb seitdem im Besitz der christlichen Spanier. Doch sank die Wirtschaftskraft, als mit der Zeit ca. 300.000 Mauren in die muslimischen Gebiete nach Granada und Nordafrika auswanderten. Peter I. ließ 1363 maurische Handwerker aus Granada kommen, die den Alcázar-Palast erbauten. 1391 wütete ein Pogrom gegen die jüdischen Stadtbewohner, die bis dahin unter königlichem Schutz stehend im Viertel Barrio de Santa Cruz in Nachbarschaft zum Alcázar-Palast lebten.

Besonderheiten Aus dem Antonio Zattas Atlas " Atlante Novissimo Tomoi", 1779
Erscheinungsort Venedig
Größe (cm)29,5 x 39
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

33.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )