Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Europe after the Congress of Vienna

  • Translation

Original:

900.00 €

Anfrage

Artikel ID EUX3618
Stecher Neele
Titel Europe after the Congress of Vienna
Zeit ca. 1816
Beschreibung
Prachtvolle und große Karte von gesamt Europa nach dem Wiener Kongress, 1814  mit den Grenzen der damalige Zeit. Der Wiener Kongress, der vom 18. September 1814 bis zum 9. Juni 1815 stattfand, ordnete nach der Niederlage Napoleon Bonapartes in den Koalitionskriegen Europa neu. Nachdem sich die politische Landkarte des Kontinentes im Gefolge der Französischen Revolution erheblich verändert hatte, legte der Kongress wiederum zahlreiche Grenzen neu fest und schuf neue Staaten.
Unter der Leitung des österreichischen Außenministers Fürst von Metternich berieten politisch bevollmächtigte Vertreter aus rund 200 europäischen Staaten, Herrschaften, Körperschaften und Städten, darunter alle bedeutenden Mächte Europas mit Ausnahme des Osmanischen Reiches. Die führende Rolle spielten Russland, das Vereinigte Königreich, Österreich und Preußen sowie das wiederhergestellte Königreich Frankreich und der Kirchenstaat. Die deutschen Fragen wurden angesichts ihrer Komplexität und ihres Umfangs getrennt von den übrigen europäischen Angelegenheiten beraten.
Erscheinungsort London
Größe (cm)102 x 124
ZustandAuf 4 Platten gedruckt und zusammengesetzt, Faltstellen restauriert
Koloritaltkoloriert
TechnikStahlstich

Nachdruck:

135.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )