Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Das Königreich Preussen nebst den polnischen Antheilen

  • Translation

Artikel ID EUP3009
Stecher Schreiber Johann Georg (1676-1750)
Johann George Schreiber (1676 - 1750) war ein deutscher Kupferstecher, Kartograph und Verleger. Schreiber war der erste deutsche Kartenverleger im Kurfürstentum Sachsen. Im Jahre 1700 erhielt den Auftrag einen Plan der Stadt Bautzen herzustellen, auf dem alle Häuser der Stadt zu sehen sein sollten. Dieser, später Schreiberplan genannte Kupferstich wurde von ihm bereits im August 1700 fertiggestellt.
Titel Das Königreich Preussen nebst den polnischen Antheilen
Zeit ca. 1750
Beschreibung Karte zeigt gesamt Preussen mit der Ostseeküste. Legende beschreibt die diversen Bezirke.
Preußen war ein seit dem Spätmittelalter bestehendes Land an der Ostsee, zwischen Pommern, Polen und Litauen. Sein Name wurde nach 1701 auf ein weit größeres, aus Brandenburg-Preußen hervorgegangenes Staatswesen angewandt, das schließlich fast ganz Deutschland nördlich der Mainlinie einschloss und bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bestand. Das spätere Königreich Preußen entwickelte sich im Wesentlichen aus zwei Landesteilen, die beide von Fürsten aus dem Haus Hohenzollern regiert wurden: aus der Markgrafschaft Brandenburg, die zu den sieben Kurfürstentümern des Heiligen Römischen Reiches gehörte, sowie aus dem Herzogtum Preußen, das wiederum aus dem Staat des Deutschen Ordenshervorgegangen war.
Erscheinungsort Leipzig
Größe (cm)16,5 x 25
ZustandPerfekter Zustand
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

30.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )