Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Sterre kaert of hemels pleyn, waer door men kan wete hoe laet dat het is over de gehele aertkloot, op alle meridiane en polus hoogte . . .

  • Translation

Original:

1,500.00 €

Anfrage

Artikel ID WS0219
Stecher Elwe Jan Barend (1777-1777)
Jan Barend Elwe ( 177 - 1815), Amsterdam, war ein holländischer Verleger und Buchhändler. Er veröffentlichte Neuauflagen von Karten diverser Kartographen, so auch von De L´Isle und Ottens, im späten 18ten Jahrhundert. Seine bekannteste, veröffentliche Karte war "Amerique Septentrionale Divisee en ses Principales Parties", diese erschien 1792 in seinem Atlas mit 37 weiteren Karten, verschiedener Länder. Diese Amerika Karte wurde überwiegend mit den Aufzeichnungen der Kartographen Sanson und Jaillot, 1656 und 1676, versehen. Kalifornien wurde nicht mehr als Insel dargestellt sondern als Halbinsel und die Goßen Seen Kanadas im Norden wurden, wie in vielen Karten der frühen Zeiten, noch fehlerhaft beigefügt.
Titel Sterre kaert of hemels pleyn, waer door men kan wete hoe laet dat het is over de gehele aertkloot, op alle meridiane en polus hoogte . . .
Zeit ca. 1792
Beschreibung Prachtvolle Darstellung des Nachthimmels mit den entsprechenden Tierkreiszeichen.
Das Chameleon, Phoenix,Toucan, Grus , Indus, Hydrus, Pavo, Paradisea, Triangulum, Musca , Volans and Dorado.
Elwes Ausgabe basiert auf der erstmals von van Keulen herrausgegeben Himmelskarte von 1709 nach der Mercator Projektion.
Erscheinungsort Amsterdam
Größe (cm)47 x 67,5
ZustandPerfekt
Koloritaltkoloriert
TechnikKupferstich

Nachdruck:

225.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )