Adina Sommer`s antike Landkarten und zeitgenössische Kunst

Geografia cioè descrittione universale della Terra Partita in due volumi,…


        
                        
  • Translation

Original:

9,900.00 €

Anfrage

Artikel ID B0168
Stecher Ptolemy/Giovanni Magini Claudius
Giovanni Antonio Magini war ein italienischer Astronom und Mathematiker. Im Jahr 1592 veröffentlichte er De Planis Triangulis, wo er die Benutzung der Quadranten beschrieb. Im Jahr 1607 veröffentlichte er die astrologische Arbeit De astrologica ratione. Magini erstellte ebenfalls einen Atlas von Italien (Atlante geografico d'Italia), welcher jedoch erst im Jahr 1620 von seinem Sohn veröffentlicht wurde. Im Jahre 1935 wurde der Mondkrater Maginus nach ihm benannt. Claudius Ptolemäus( um 100- 160 nach Christus) war ein griechischer Mathematiker, Geograf, Astronom, Astrologe, Musiktheoretiker und Philosoph. Insbesondere seine drei Werke zur Astronomie, Geografie und Astrologie galten in Europa in der frühen Neuzeit als wichtige Datensammlungen und wissenschaftliche Standardwerke. Nach Ptolemäus befindet sich die Erde fest im Mittelpunkt des Weltalls, dem Centrum Mundi. Neben dem zusammenfassenden Kanon bedeutender Städte verfasste Ptolemäus die Geographia in der er die bekannte Welt und ihre Bewohner aufzeichnete. Seine Definition der Breitengrade ist bis heute gültig, außerdem legt er darin seine Hypothese vom unbekannten Südkontinent Terra Australis dar. Ptolemäus überlieferte lediglich schriftliche Anleitungen und Tabellen zur Erstellung von Karten, zeichnete selbst aber nur wenige grobe Skizzen. Später wurden in seinem Namen Geographien geschrieben und im Laufe der Jahrhunderte durch zahlreiche Karten ergänzt.
Titel Geografia cioè descrittione universale della Terra Partita in due volumi,…
Zeit ca. 1621
Beschreibung
Die zweite Ausgabe der italienischen Leonardo Cernoti Übersetzung der Geografia des Ptolemaeus welche auf der 1596 aufgelegten lateinischen Ausgabe von Magini basiert und bei G. B. & G. Galignani 1597-98 erschien. Die schönen Kupferstichkarten wurden mit den Kupferplatten des Girolamo Porro der 1596 Magini Ausgabe gedruckt.
Illustriert mit zwei gestochenen Titelvignetten, einer blattgroßen und 63 halbseitigen Kupferstichkarten und mehrere Textholzschnitte. Davon 27 Karten nach Ptolemaeus sowie 37 'moderne' Karten. Darunter 4 Weltkarten (eine Ptolemaeisch /Shirley 193, drei modern /Shirley 194, 195, 196), 1 Amerika-Karte (Burden 93), 32 Karten von Europa, 6 Karten von Afrika und 21 Asien Karten.
Die ansprechenden Karten wurden von G. Porro gestochen. Erwähnenswert sind die drei modernen Weltkarten, zum einen die blattgroße Weltkarte (Shirley 194), ein verkleinerter Nachstich der Rumold Mercator Karte von 1587. Sie zeigt die Welt im klassischen Stil der Weltkarten des späten 16. Jahrhunderts mit einem großen "Terrae Australis" im Süden, die Nordwest Passage mit einem ungewöhnlich geformten Nordpol und einer bauchigen Westküste Südamerikas. Auch die mythischen Inseln im Atlantik sind abgebildet. Sowie die auf Ortelius basierende mit 6 Windköpfen umgebene Weltkarte (Shirley 195). Die Seekarte der Welt (Shirley 196) folgt der großen Mercator Karte von 1569 mit fantasievollen Ergänzungen im Südkontinent. Des weiteren sind die Kontinentkarten von Amerika, Afrika, Asien und Europa vorhanden, wobei auf der Afrikakarte Teile von Südamerika mit Brasilien dargestellt wurden, die Asienkarte beinhaltet ebenfalls Teile Amerikas. Weitere drei Karten zeigen Elemente von Amerika: 'Scandia, sive Regiones Septentrionales' zeigt den Nordatlantik mit Teilen Labradors (Burden 98), 'Tartariae Imperium' mit Japan und Teilen Kanadas und Kalifornien (Burden 95), sowie 'India Orientalis' die schöne Südost Asienkarte mit der Westküste Nordamerikas.
Erscheinungsort Padua
Groesse30,5 x 20,5
ZustandPerfekter Zustand,Einband aus Schweinsleder
Koloritaltkoloriert
TechniqueKupferstich

Nachdruck:

1,485.00 €

( Ein Nachdruck kann auf Anfrage individuell bestellt werden. )